Gussasphalt

Gussasphalt ist ein aus verschiedenen natürlichen Materialien bestehender Baustoff, der erhitzt und so in einem zähflüssigen Zustand verbaut wird. Er verdichtet sich selbst, was bedeutet, dass er nicht weiter bearbeitet werden muss. Nach kurzer Abkühlzeit, ist er vollständig begehbar, so dass alle weiteren Baumaßnahmen fortgesetzt werden können.

Estrich

Gussasphalt eignet sich aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften hervorragend als Estrich. Er wird als Fliessestrich verbaut, ist hohlraumfrei, wasserdicht und fugenlos. Nach kurzer Zeit ist der Gussasphalt begehbar, bzw. mit weiteren Materialien belegbar. Er ist aufgrund seiner Zusammensetzung umweltfreundlich, recyclebar, stoß,- und schlagfest, nicht entflammbar und riss unempfindlich.
Gussasphalt eignet sich hervorragend als Heizestrich, da er eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit besitzt. Gussasphalt verringert außerdem den Trittschall um bis zu 27 dB(A).
In der Sanierung eignet sich der Gussasphalt bestens als Estrich, da er mit geringer Aufbauhöhe eingebaut werden kann.

Im Industriebau

Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften eignet sich der Gussasphalt für alle Industrieböden. Er ist je nach Anforderungen als nicht nur als wasserdichter Estrich zu verbauen, sondern ist auch als säureresistent, abriebfest, nichtleitend, Funkensicher und Lösungsmittelfest.
Das befähigt den Gussasphalt zu einem idealen Bodenbelag für alle Hallen,- und Industrieböden, der hohe Belastungen, auch in Form von Befahrung standhalten muss.
Hierfür ist eine genaue Planung wichtig, um einen den Anforderungen entsprechenden Gussasphalt zu verbauen.
Wir informieren Sie gerne.

Das Besondere

Gussasphalt besteht aus natürlichen Bestandteilen. Unter anderem sind das auch Gesteine. Je nach Art, Farbe und Qualität der Gesteine, erhalten Sie eine individuelle Zusammensetzung Ihres Gussasphaltes. Wird der Gussasphalt dann verbaut und anschließend geschliffen und versiegelt, bekommt er eine hochglänzende Oberfläche, die farblich und in ihrer Struktur einmalig ist.
Dieser sogenannte „Terrazzo“ Boden ist hoch strapazierfähig und eine architektonische Besonderheit.

Parkdecks und Tiefgaragen

Gussasphalt in Verbindung mit Bitumen Schweißbahnen ist das häufigste Verfahren zur Abdichtung sowohl für Parkdecks, als auch für Tiefgaragen.
Alle Schichten werden hier im Verbund verbaut, so dass keine Unterläufigkeit der Abdichtungen bestehen.

Der Gussasphalt ist wasserdicht und resistent gegenüber Taumitteln, bzw. Salzen und ebenso den starken Belastungen und Temperaturschwankungen gewachsen.
Er bietet hier die Grundlage für dauerhafte Befahrbarkeit.

Brückenbauwerke

Abdichtungen von Ingenieursbauten, wie Brücken und Tröge erfordern eine Qualität, die den hohen Verkehrsbelastungen auf den Brücken, sowie den Eigenbewegungen innerhalb des Bauwerks dauerhaft aufnehmen.

Seit Jahrzehnten bewährt sich Gussasphalt als Schutz, bzw. Dichtungsschicht und gilt ebenso als Regelausführung, wie auch zur Ausführung als Deckschicht.

Der Gussasphalt bietet hier mit seiner Wasser Undurchlässigkeit und vor allem seiner kurzen Bauzeit nur Vorteile!

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung für Ihre Gussasphaltarbeiten.

Gerne beraten wir Sie persönlich!